Ensemblekonzert am Sonntag den 10.07.2016 17 Uhr

Konzert-Till

Dekanatskantor und Gerolsteiner Organist Wolfgang Merkes und der aus Bonn in die Eifel gezogene Flötist Till Habel-Thomé begründeten 2013 das Gerolsteiner Kammerensemble für alte Musik. Da alle 5 beteiligten Musikerinnen und Musiker auch im größeren Gerolsteiner Sinfonieorchester ihren Part wahrnehmen, erklärt sich der Name.

Werke von Komponisten des 17. und 18. Jahrhunderts stehen im Fokus der engagierten Arbeit des Ensembles. Schwerpunkte liegen im Schaffen von Georg Philipp Telemann, Antonio Vivaldi, Fasch, Pepusch und deren Zeitgenossen des europäischen Barock.

Das Konzert 2016 in Niederehe steht unter dem Titel „Spiel mit Stimmung“. Nicht nur der ungezwungene und stimmungsvolle Umgang mit Musik des 18. Jahrhunderts ist gemeint.

Das Ensemble spielt angeglichen an die mitteltönige Stimmung der Balthasar König- Orgel im Kammerton 421 Hz von der Orgelempore und im vorderen Kirchenschiff auf einem Cembalo in temperierter Stimmung 421 Hz.

So können Unterschiede der musikalischen Stimmungen unmittelbar erlebt werden.

In enger Zusammenarbeit mit dem Eisenacher Instrumentenbauer Stephan Blezinger wurde nach historischen Vorbildern eine Altblockflöte in 421 Hz konstruiert, die hier erstmalig passend zur König – Orgel in Niederehe erklingt.

Till Herr Merkes Geiger

Eine Aufnahme des Konzertes können Sie mit dem Einverständnis der Künstler hier herunterladen:

MP3 file des Konzertes